Stadt Zürich, Toni Areal

Stadt Zürich, Toni Areal

AUFTRAGGEBER:

Zürcher Kantonalbank/Allreal

BEARBEITUNGSZEITRAUM:

2006 – 2007

PARTNER:

EM2N Architekten, Zürich, Schweingruber Zulauf, Landschaftsarchitekten, Zürich

Der grosse Industriekomplex der ehemaligen Toni-Molkerei wird für die neue Zürcher Hochschule der Künste umgebaut (Zusammenlegung der Hochschule für Gestaltung und Kunst mit der Hochschule Musik und Theater, sowie Sitz der Hochschule für Soziale Arbeit und Hochschule für Angewandte Psychologie, insgesamt 1600 Beschäftigte und 2800 Studierende). Entlang der Pfingstweidstrasse wird das Gebäude erhöht und im Hochhausteil entsteht ein Wohnungsangebot.

Für das Vorprojekt und das Bauprojekt haben wir die Architekten bei der Planung der Erschliessung ab der Förrlibuckstrasse (Anlieferung und Parkierung) und der Erstellung der Parkierungsanlage (275 PP) beraten.