Stadt Basel, Güterstrasse, Organisation und Gestaltung

Stadt Basel, Güterstrasse, Organisation und Gestaltung

AUFTRAGGEBER:

Stadt Basel

BEARBEITUNGSZEITRAUM:

2001-2009

PARTNER:

yellow Z, Architektur, Städtebau, Planung, Zürich, CH Herczog Hubeli Architekten, Zürich, CH Raderschall Landschaftsarchitekten, Meilen, Zürich, CH

Ziele waren eine radikale “Entrümpelung” der Strasse von Einbauten und Vorschriften, eine plausiblere Gestaltung und mehr nutzbare Flächen für Fussgänger und Quartieraktivitäten im Strassenraum und in den Seitenbereichen. Die horizontale Gliederung zwischen Fahrbahn und Trottoirbereich erfolgt mit einer asymmetrischen Granit-Wasserrinne, die einen einseitigen vertikalen Sprung von 3 cm aufweist und 45cm von Trottoirrand in die Fahrbahn reicht (die dadurch optisch eingeengt wird). Auf formale Geschwindigkeitslimiten wurde verzichtet.

Schwerpunkt der Arbeiten von IBV Zürich:
– Verkehrsabläufe
– Verkehrsorganisation
– Querschnitte
– Tramhaltestellen