Ljubljana (Slo), Šmartinska Partnership, Masterplan

Ljubljana (Slo), Šmartinska Partnership, Masterplan

AUFTRAGGEBER:

Stadt Ljubljana

BEARBEITUNGSZEITRAUM:

2008-2009

PARTNER:

Hosoya Schaefer Architekten AG, Zürich (Städtebau, Koordination),CH Space Syntax Ltd, London (Spacial layout),UK Mountainworks/Fakton BV/Zaja Real Estate Consultancy, Den Haag (Financial engineering),NL Vogt Landschaftsarchitekten AG, Zürich (Landschaftsarchitektur),CH Arup Ltd, London (Sustainability) UK

Der Masterplan “Šmartinska Partnership” betrifft ein 230 ha grosses Gebiet. Gelegen zwischen Innenstadt, dem Hauptbahnhof und dem Autobahnring bietet dieses Gebiet die einmalige Gelegenheit die zukünftige Identität der Stadt zu definieren. Der Masterplan Szenario “government city” ermöglicht 1.5 Millionen qm Nutzungsfläche, zu realisieren in den nächsten 25 Jahren mit dem Ziel die bestehende Innenstadt mit einem urbanen Zentrum zu ergänzen. Der Masterplan integriert Raumentwicklung, Verkehr, Landschafts- und Stadtplanung mit Investitionsplanung und Umweltverträglichkeit um die planerischen Leitlinien und Abläufe zu definieren. Dies ermöglicht die Umnutzung eines in sich geschlossenen, von Industrie- und Logistikbauten geprägten Areals in einen lebendigen, urbanen Stadtteil.

IBV Hüsler definierte die Leitlinien für den Verkehr, gemäss dem “Multimobility Concept”, das die Probleme und Fragestellungen zwischen benötigter Kapazität, eingesetzter Verkehrmittel und urbaner Attraktivität aufzeigt. Das IBV-Verkehrskonzept umfasste nicht nur den motorisierten Privatverkehr sondern auch ein effizientes Fussgänger- und Velosystem und den öffentlichen Verkehr.