Arealerschliessung Ausführung Ausschreibung Baar Bahn Bahnhöfe Basel Bern BGK Bologna Bozen Brugg Brunnen Bus Busdepot Carbonia Como Deutschland Dübendorf Eglisau Entwicklungskonzept Erschliessungskonzepte Frauenfeld Gebäudeerschliessung Genova Gestaltungsplan Glattal Goldach Graz Hanau Herisau Italien ITF Integrierter Takt Fahrplan Konzept Konzeptstudie Kriens Leipzig Lemgo Lindau Ljubljana Luzern Machbarkeitstudie Masterplan Mikrosimulation Modena München Muttenz (BL) Netzentwicklung Nuglar Nyon Opfikon Österreich Ostwestfalen-Lippe Palermo Parkierungskonzept Parkleitsystem Rapperswil Regensdorf Schule Schweiz Slowenien St.Gallen St.Moritz Stadtraum Strasse Strassenraum Studienauftrag Südtirol Torino Tram Trento U-Bahn Ueberpruefung der Befahrbarkeit Uster Verbano Cusio Ossola Volketswil Vorprojekt Wald Wettbewerb Wetzikon Wil Windisch Yverdon-les-Bains Zug Zürich
Kanton Basel-Stadt/ Kanton Basel-Landschaft, Strategische Planung Tramnetz Region Basel 2020 Auftraggeber Bau- und Verkehrsdepartement Kanton Basel-Stadt; Bau- und Umweltschutzdirektion Kanton Basel-Landschaft
Jahr 2012

Das Bau- und Verkehrsdepartement des Kantons Basel-Stadt und die Bau- und Umweltschutzdirektion des Kantons Basel-Landschaft initiierten einen Studienauftrag mit fünf Teinehmern zur strategischen Planung des Tramnetzes in der Region Basel. Er beinhaltete die Entwicklung eines neuen Tram-Netzdesigns, die Erweiterung der Tramnetz-Infrastruktur sowie das Betriebskonzept.

 

Im Studienauftrag sollten mit relativ viel Denkfreiraum weitsichtig neue Vorschläge erarbeitet werden, welche Grundsätze der Netzplangestaltung künftig zu Grunde gelegt werden sollen. Mit dem Studienauftrag wurden folgende Wirkungsziele verfolgt:

  • Attraktives ÖV-Angebot aus Kundensicht 
  • Reibungsloser, störungsfreier Betrieb 
  • Wirtschaftlichkeit für die öffentliche Hand
  • Optimale Umsetzung des Vorhabens - Berücksichtigung Ökologie und Stadtbild 
  • Erhalt der Funktionalität des Strassennetzes 

 

Ein Beurteilungsgremium favorisierte unter den fünf eingereichten Arbeiten das Netz- und Betriebskonzept von IBV. Es wurde der weiteren Planung in Basel (mit Modifikationen) zu Grunde gelegt. Im Beurteilungsbericht wurde der integrative Ansatz zwischen S-Bahn und Tram hervorgehoben.