Arealerschliessung Ausführung Ausschreibung Baar Bahn Bahnhöfe Basel Bern BGK Bologna Bozen Brugg Brunnen Bus Busdepot Carbonia Como Deutschland Dübendorf Eglisau Entwicklungskonzept Erschliessungskonzepte Frauenfeld Gebäudeerschliessung Genova Gestaltungsplan Glattal Goldach Graz Hanau Herisau Italien ITF Integrierter Takt Fahrplan Konzept Konzeptstudie Kriens Leipzig Lemgo Lindau Ljubljana Luzern Machbarkeitstudie Masterplan Mikrosimulation Modena München Muttenz (BL) Netzentwicklung Nuglar Nyon Opfikon Österreich Ostwestfalen-Lippe Palermo Parkierungskonzept Parkleitsystem Rapperswil Regensdorf Schule Schweiz Slowenien St.Gallen St.Moritz Stadtraum Strasse Strassenraum Studienauftrag Südtirol Torino Tram Trento U-Bahn Ueberpruefung der Befahrbarkeit Uster Verbano Cusio Ossola Volketswil Vorprojekt Wald Wettbewerb Wetzikon Wil Windisch Yverdon-les-Bains Zug Zürich
Übersichtsplan Polyfeld Muttenz (Bild: yellow Z)
Übersichtsplan Polyfeld Muttenz (Bild: yellow Z)Erschliessungskonzept und Strassentypologie
Erschliessungskonzept und StrassentypologieFuss- und Velokonzept
Fuss- und VelokonzeptÖV Konzept
ÖV KonzeptTypische Strassenquerschnitte
Typische Strassenquerschnitte
Muttenz, Masterplan Polyfeld Muttenz Auftraggeber Gemeinde Muttenz / ARP Basel-Landschaft
Jahr 2009 - 2010
Partner Gemeinde Muttenz / ARP Basel-Landschaft, yellow z, Zürich, Toni Weber, Solothurn, Metron AG, Brugg

Der Kanton Basel Landschaft und die Gemeinde Muttenz verfolgen gemeinsam die Aufwertung des Gebiets Kriegacker als attraktives Quartier und als Standort der erweiterten Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW). In einem ersten Schritt wurden dazu die planerischen Grundlagen zusammengestellt und im Rahmen einer Testplanung mögliche städtebauliche Konzeptansätze untersucht.

 

Der Masterplan dient als Bindeglied zwischen der städtebaulichen Leitidee und der weiteren verbindlichen Umsetzung mit entsprechenden Planungsinstrumenten, politischen Entscheiden und Projekten.

 

Hauptziele der Arealentwicklung sind die schrittweise Aufwertung des Bildungs-. Arbeits- und Wohnstandortes. Das Polyfeld Muttenz soll als Innovationszentrum für die Wirtschaft und die Schulen auch das kulturelle Leben der Gemeinde und des Kantons befruchten.

 

Ein zentrale Bedeutung hat auch die Verbesserung der ÖV-Erschliessung und die Erhöhung des Modal Split Anteils des Fuss- und Veloverkehrs. Mit der angestrebten Altlastensanierung der ehemaligen Deponie Feldreben kann im Polyfeld Muttenz eine hochwertige städtebauliche Nachnutzung vorangetrieben werden. Einen grossen Anteil der nötigen Abstellplätze der Personenwagen soll in Sammelgaragen untergebracht werden und somit das „innere“ Quartier vom motorisierten Verkehr entlasten.