Arealerschliessung Ausführung Ausschreibung Baar Bahn Bahnhöfe Basel Bern BGK Bologna Bozen Brugg Brunnen Bus Busdepot Carbonia Como Deutschland Dübendorf Eglisau Entwicklungskonzept Erschliessungskonzepte Frauenfeld Gebäudeerschliessung Genova Gestaltungsplan Glattal Goldach Graz Hanau Herisau Italien ITF Integrierter Takt Fahrplan Konzept Konzeptstudie Kriens Leipzig Lemgo Lindau Ljubljana Luzern Machbarkeitstudie Masterplan Mikrosimulation Modena München Muttenz (BL) Netzentwicklung Nuglar Nyon Opfikon Österreich Ostwestfalen-Lippe Palermo Parkierungskonzept Parkleitsystem Rapperswil Regensdorf Schule Schweiz Slowenien St.Gallen St.Moritz Stadtraum Strasse Strassenraum Studienauftrag Südtirol Torino Tram Trento U-Bahn Ueberpruefung der Befahrbarkeit Uster Verbano Cusio Ossola Volketswil Vorprojekt Wald Wettbewerb Wetzikon Wil Windisch Yverdon-les-Bains Zug Zürich
Masterplan
MasterplanQuartiererschliessung
QuartiererschliessungAnschluss Marina Tiefenbrunnen (Vorschlag)
Anschluss Marina Tiefenbrunnen (Vorschlag)Visualisierung
Visualisierung
Stadt Zürich, Marina Tiefenbrunnen, Entwicklungsplanung Auftraggeber Stadt Zürich, Amt für Städtebau, Baudirektion Kanton Zürich
Jahr 2008
Partner pool Architekten (Leitung),Zürich CH Mueller Ilien Landschaftsarchitekten, Zürich CH

Das Rampensystem an der Stadtgrenze zu Zollikon sollte im „Transportplan Weitere Region Zürich“ von 1971 eine Verbindung zwischen der Uferstrasse und der rechtsufrigen Hochleistungsstrasse (HLS) auf halber Höhe herstellen. Diese HLS ist zwischenzeitlich aus dem Richtplan verschwunden und das Rampenbauwerk erweist sich als sperrig und überdimensioniert und zudem ungeeignet um den kleinräumigen Verkehr abzuwickeln, da mehrere Abbiegeströme unterdrückt sind.

Durch den Ersatz mit einfacher und plausiblen Knotenlösungen die alle Verkehrsbeziehungen erlauben und kurze Querungswege für die Fussgänger anbieten wird der Strassenraum auf der Höhe der Yacht-Werft von bisher 53m auf 12m  reduziert (Fahrbahnen und Fahrbahnteiler) ohne dass bezüglich der Kapazitäten eine Engstelle entsteht.