Arealerschliessung Ausführung Ausschreibung Baar Bahn Bahnhöfe Basel Bern BGK Bologna Bozen Brugg Brunnen Bus Busdepot Carbonia Como Deutschland Dübendorf Eglisau Entwicklungskonzept Erschliessungskonzepte Frauenfeld Gebäudeerschliessung Genova Gestaltungsplan Glattal Goldach Graz Hanau Herisau Italien ITF Integrierter Takt Fahrplan Konzept Konzeptstudie Kriens Leipzig Lemgo Lindau Ljubljana Luzern Machbarkeitstudie Masterplan Mikrosimulation Modena München Muttenz (BL) Netzentwicklung Nuglar Nyon Opfikon Österreich Ostwestfalen-Lippe Palermo Parkierungskonzept Parkleitsystem Rapperswil Regensdorf Schule Schweiz Slowenien St.Gallen St.Moritz Stadtraum Strasse Strassenraum Studienauftrag Südtirol Torino Tram Trento U-Bahn Ueberpruefung der Befahrbarkeit Uster Verbano Cusio Ossola Volketswil Vorprojekt Wald Wettbewerb Wetzikon Wil Windisch Yverdon-les-Bains Zug Zürich
ÖV- und Fussgängernetz heute
ÖV- und Fussgängernetz heuteFüllungsgrad aller Parkierungsanlagen heute
Füllungsgrad aller Parkierungsanlagen heuteAnsicht SRF Leutschenbach heute
Ansicht SRF Leutschenbach heute Veränderungspotential beim Mobilitätsverhalten
Veränderungspotential beim Mobilitätsverhalten
Zürich, SRF Leutschenbach, Verkehrs- und Mobilitätskonzept, UVB und Projektbegleitung Tiefgarage Auftraggeber SRG, Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft
Jahr 2013-2016
Partner Penzel Valier AG, Rotzler Krebs Partner GmbH, TBF + Partner AG, Ingenieure, Zürich

SRF wird in den nächsten Jahren in Zürich Leutschenbach ihren Standort sukzessive ausbauen. Dazu wurde ein Masterplan von Penzel Valier AG erarbeitet . Im Endzustand soll der Standort Brunnenhof (Radiostudio) ebenfalls im Standort Leutschenbach integriert werden.

UVB:

Da am Standort Leutschenbach heute und in einer ersten Phase über 500 Personenwagen-Abstellplätze angeboten werden, musste eine Umweltvertäglichkeitsprüfung erstellt werden. Verkehrliche Aspekte wie die Erschliessung, die Parkierung und Verkehrsverteilung auf das umliegenden Strassennetz ist mit den Behördenvertretern vom Tiefbauamt der Stadt Zürich (TAZ), Umwelt- und Gesundheitsschutz (UGZ) und Grün Stadt Zürich (GSZ) in verschiedenen Besprechungen diskutiert und soweit wie möglich abgestimmt worden. Insbesondere wurde auch der aktuelle Stand des Strassenprojektes Hagenholzstrasse (Vorstudie TAZ) und die Planung des „inneren Gartens“ (GSZ) einbezogen. Die Anliegen der Feuerwehr (Schutz und Rettung Zürich) wurden ebenfalls berücksichtigt.

Mobilitätskonzept:


Parallel zum Umweltverträglichkeitsbericht (UVB) ist ein Mobilitätskonzept erarbeitet worden. Insbesondere die heutigen Mobilitätsdaten zum motorisierten Individualverkehr (MIV), welche im Rahmen des UVB mit Querschnittserhebungen an den „Toren“ des SRF- Stammareals erhoben wurden sind von Bedeutung. Die Bestimmung des heutigen Mobilitätsverhalten und des Modal Split ist für das Mobilitätskonzept sowie für den UVB relevant. Die aktuellen Mobilitätsdaten der Mitarbeiter wurden dazu aufgearbeitet sowie Schätzungen zur Mobilität für die zukünftige Entwicklung vorgenommen.

Projektbegleitung:

IBV war weiter an der Planung der verkehrlichen Betriebsabläufe der Tiefgarage und bei der Umgebung beteiligt.