Arealerschliessung Ausführung Ausschreibung Baar Bahn Bahnhöfe Basel Bern BGK Bologna Bozen Brugg Brunnen Bus Busdepot Carbonia Como Deutschland Dübendorf Eglisau Entwicklungskonzept Erschliessungskonzepte Frauenfeld Gebäudeerschliessung Genova Gestaltungsplan Glattal Goldach Graz Hanau Herisau Italien ITF Integrierter Takt Fahrplan Konzept Konzeptstudie Kriens Leipzig Lemgo Lindau Ljubljana Luzern Machbarkeitstudie Masterplan Mikrosimulation Modena München Muttenz (BL) Netzentwicklung Nuglar Nyon Opfikon Österreich Ostwestfalen-Lippe Palermo Parkierungskonzept Parkleitsystem Rapperswil Regensdorf Schule Schweiz Slowenien St.Gallen St.Moritz Stadtraum Strasse Strassenraum Studienauftrag Südtirol Tempo 30 Torino Tram Trento U-Bahn Ueberpruefung der Befahrbarkeit Uster Verbano Cusio Ossola Volketswil Vorprojekt Wald Wettbewerb Wetzikon Wil Windisch Yverdon-les-Bains Zug Zürich
Freilager (rote Fläche) mit dem Streckennetz für die Berechnung des Ziel-/Quellverkehrs
Freilager (rote Fläche) mit dem Streckennetz für die Berechnung des Ziel-/QuellverkehrsVisualisierung Freilager Areal
Visualisierung Freilager ArealVorschlag Knotenausbau Rauti-/Flurstrasse
Vorschlag Knotenausbau Rauti-/FlurstrasseÖV Erschliessung ohne Änderung der Linienführung der Busse
ÖV Erschliessung ohne Änderung der Linienführung der BusseÖV Erschliessung mit Änderung der Linienführung der Busse (Vorschlag IBV)
ÖV Erschliessung mit Änderung der Linienführung der Busse (Vorschlag IBV)
Stadt Zürich, Freilager Albisrieden Auftraggeber Freilager AG, Zürich
Jahr 2006-2010
Partner Marcel Meili, Markus Peter Architekten, Zürich Buchofer Barbe AG, Beratende Ingenieure, Zürich

Das Zürcher Freilager umfasst ca. 70'000 m2. Im Rahmen der Umnutzung wurde ein Masterplan erstellt welcher die Dichte und Nutzungen sowie die innere und äussere verkehrliche Erschliessung festlegt.

 

Nach der Erstellung des Masterplanes sind die verkehrlichen Rahmenbedingungen auch in die Erarbeitung des Gestaltungsplanes und den darauf folgenden Umweltverträglichkeitsbericht eingeflossen. Für den Umweltverträglichkeitsbericht sind die zusätzlichen Fahrten auf den relevanten Strassenabschnitten berechnet worden. Beim Knoten Rauti-/Flursstrasse wurde für die verschiedenen Nutzungsszenarien die Leistungsfähigkeit nachgewiesen und Empfehlungen für den Knotenausbau gemacht.

 

Das Angebot des öffentlichen Verkehrs ist heute rund um das Freilager Areal ungenügend. Mit der Umnutzung des Areals werden künftig ca. 2000 neue Einwohner dazu kommen. Die Bedeutung und Wichtigkeit eines Ausbaus des Angebotes haben wir den Zürcher Verkehrsbetriebe (VBZ) nahegelegt und auch eigene mögliche Betriebskonzepte erarbeitet.

 

Für den Knoten wird ein Ausführungsprojekt von Seiten der Stadt erstellt. Die VBZ wird in unter anderem aufgrund unserer Nachfrageschätzung ihr Betriebskonzept für die Busse im Raum Freilager überprüfen und danach anpassen.